Begabungspädagogik (IFLW)

Mein hochbegabtes Kind in Kindergarten und Schule

 

Wie kann ich es sinnvoll begleiten und an wen wende ich mich bei Fragestellungen zu Förderung, Underachievment und Gesprächen mit Schulen und Kindergärten?

Als Begabungspädagogin habe ich fundierte Kenntnisse zum Themenbereich Hochbegabung inklusive der Qualifikation, Intelligenztestungen durchzuführen und auszuwerten.

Warum ist es wichtig, Begabungen frühzeitig zu erkennen?

Es gibt bereits frühe Hinweise auf Hochbegabung. Und nicht selten kommt es schon im Kindergarten zu Auffälligkeiten und Förderbedarfen. Welche das sind und wie die Besonderheiten der Kinder im Kontext zur erhöhten Intelligenz zu bewerten sind, erfahren Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch bei mir. Außerdem biete ich Kindergärten mit meinem erfahrenen Team Fortbildungen an.

Müde, gereizt, Tinitus und Kopfschmerzen! Hilfe – in der Schule läuft es nicht!

Auch in der Schule kommt es zu verschiedenen Fragestellungen im Zusammenhang mit hochbegabten Kindern. Welche Fördermöglichkeiten in der jeweiligen Situation angebracht sind können wir gemeinsam erörtern. Die gängigsten Fördermöglichkeiten sind Enrichment, Akzeleration und Binnendifferenzierung. Bei manchen hochbegabten Kindern kommt es zu einem sogenannten Underachievement. Das bedeutet, dass die Leistungen der Kinder unter ihrem erwartbaren Leistungsniveau liegen. Häufig leiden diese Kinder unter Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Gereiztheit, Schwindelattacken, Tinnitus, Magenschmerzen, Kopfschmerzen, depressive Episoden. Gerade hier braucht es kompetente Unterstützung um einen erfolgreichen Schulverlauf zu gewährleisten und eine gesunde Kindesentwicklung wieder herzustellen. Gerne bin ich auch hier sowohl für Eltern als auch Lehrkräfte ansprechbar.

Wie lassen sich Entwicklungsverläufe positiv begleiten?

Fragen rund um Entwicklungsverläufe von Kindern beantworte ich Ihnen gerne nicht nur mit meinem Fachwissen als Begabungspädagogin sondern auch mit meiner jahrelangen Erfahrung als Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenschwester.

Durch z.B. asynchrone Entwicklungsverläufe kommt es auch immer wieder zu Problemen bei hochbegabten Kindern und Jugendlichen. Auch hier helfe ich Ihnen gerne weiter.

Fehldiagnosen

Leider werden die Besonderheiten in der Entwicklung der Kinder noch viel zu häufig falsch bewertet und dann falsch diagnostiziert. Dadurch kommt es zu Fehlbehandlungen und damit auch zu einem verzerrten Selbstbild der Kinder. Ein Underachievement ist dann quasi vorprogrammiert.

SENG ist eine Organisation in Amerika, die sich seit 1981 mit Begabung bei Kindern und Erwachsenen auseinandersetzt. Dabei setzt SENG den Schwerpunkt nicht auf die kognitive Leistungsfähigkeit sondern auf die emotionalen Bedürfnisse der Menschen mit Hochbegabung. Und das ist auch der Schlüssel zum Wohlbefinden bei Menschen mit Hochbegabung.

SENG Flyer

SENG hat auch einen Flyer veröffentlicht, der sich anschaulich mit den häufigsten Fehldiagnosen bei Menschen mit Hochbegabung beschäftigt. Ein Blick hierein öffnet die Augen und macht vielleicht manches klarer.

Der Link führt Sie auf eine Seite von ICBF Internationales Centrum für Begabungsforschung:
Fehldiagnosen bei Hochbegabung SENG